Angebote zu "Becker" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Becker:Begegnung im Niemandsland
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 04.12.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Begegnung im Niemandsland, Titelzusatz: Musiktherapie mit schwermehrfachbehinderten Menschen, Autor: Becker, Maria, Verlag: Tectum Verlag // Tectum Wissenschaftsverlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Behindertenpädagogik // Sonderpädagogik // Behinderung // Pädagogik // Behinderte // Sozialeinrichtung // Sozialwesen und soziale Dienste, Rubrik: Sozialpädagogik, Seiten: 339, Informationen: broschiert, Gewicht: 532 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Becker, Bodo: Das 'Jüdische Erholungsheim Lehnitz'
8,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 12/2012, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Das 'Jüdische Erholungsheim Lehnitz', Titelzusatz: 'Ein Heim wie dieses ist nicht nur eine leibliche Wohltat', Autor: Becker, Bodo, Verlag: Hentrich & Hentrich // Pester, Nora, Dr., Sprache: Deutsch, Schlagworte: Sozialeinrichtung // Judentum // Weltreligionen // Berlin // Brandenburg // Sozialwesen und soziale Dienste, Rubrik: Judentum, Seiten: 79, Reihe: Jüdische Miniaturen (Nr. 130), Gewicht: 88 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Becker, Tilman: Soziale Kosten des Glücksspiels...
27,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 24.10.2011, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Soziale Kosten des Glücksspiels in Deutschland, Autor: Becker, Tilman, Verlag: Lang, Peter GmbH // Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Gesundheitsökonomie // Sozialeinrichtung // Politik // Politikwissenschaft // Politologie // Deutschland // Sozialwesen und soziale Dienste // Politische Strukturen und Prozesse, Rubrik: Volkswirtschaft, Seiten: 93, Abbildungen: zahlreiche Tabellen, Herkunft: SCHWEIZ (CH), Gewicht: 150 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Becker, Julia Maximiliane: Sprachattitüden in U...
61,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 16.08.2013, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Sprachattitüden in Uganda, Titelzusatz: Sprachpolitik und interethnische Beziehungen, Autor: Becker, Julia Maximiliane, Verlag: Lang, Peter GmbH // Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Kommunikationswissenschaft // Afrika // Regionalentwicklung // Fürsorge // Sozialeinrichtung // Wirtschaftstheorie // Wirtschaftsgeschichte // Subsahara-Afrika // Regionalstudien // Soziale Dienste und Sozialwesen // Kriminologie // Wirtschaftstheorie und // philosophie, Rubrik: Völkerkunde // Volkskunde, Sonstiges, Seiten: 338, Reihe: Schriften zur Afrikanistik / Research in African Studies (Nr. 20), Gewicht: 545 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Existenzsicherungsrecht
98,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das "Handbuch Existenzsicherung"hat sich zu dem Standardwerk für die sozialrechtliche Beratungspraxis entwickelt. Behandelt werden u.a.das allgemeine Leistungsrecht vom grundsätzlichen Rechtsanspruch auf Existenzsicherungsleistungen über Wunsch- und Wahlrechte und die verschiedenen Leistungsarten bis hin zu den Sonderregelungen für bestimmte Personengruppen und Bedarfslagendie Regelungen über Anspruchsübergang und -überleitung sowie über die Erstattung und Rückforderung von Leistungendas Verwaltungsverfahren und das gerichtliche Verfahren. Die 3. Auflagereagiert auf die Fülle an Rechtsänderungen und neuer Rechtsprechung:Eingearbeitet sind über 30 Gesetzes-Reformen (u.a. bereits das Starke-Familien-Gesetz)Hunderte neuere Entscheidungen aller Sozialgerichtsinstanzen (z.B. zu Sperrzeiten oder Anrechnungsfragen)Neue behördliche Entscheidungspraxis (z.B. bei den Mehrbedarfen im SGB II und SGB XII) Herausgeber und Autoren:Dr. Irene Becker, Institut für empirische Verteilungsforschung, Riedstadt Prof. Dr. Uwe-Dietmar Berlit, Vorsitzender Richter am Bundesverwaltungsgericht, Leipzig Prof. Dr. Renate Bieritz-Harder, Hochschule Emden/Leer Prof. Dr. Arne von Boetticher, Ernst-Abbe-Hochschule Jena Dr. Wolfgang Conradis, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Sozialrecht, Duisburg Prof. Dr. Dr. h.c. Eberhard Eichenhofer, Universität Jena Dr. Andy Groth, Richter am Landessozialgericht Schleswig Uwe Klerks, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Sozialrecht und Versicherungsrecht, Duisburg Prof. Dr. Ute Kötter, Hochschule München Andreas Krampe, Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge eV, Berlin Prof. Dr. Gabriele Kuhn-Zuber, Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin Prof. Dr. Johannes Münder, vormals Technische Universität Berlin Thomas Ottersbach, Richter am Landessozialgericht Essen Prof. Dr. Andreas Kurt Pattar, Hochschule Kehl Dr. Ulrich Sartorius, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht und für Sozialrecht, Breisach Prof. Dr. Torsten Schaumberg, Hochschule Nordhausen Dietrich Schoch, Regierungsdirektor a.D., Duisburg Heiko Siebel-Huffmann, Stv. Direktor des Sozialgerichts Schleswig Prof. Dr. Helga Spindler, vormals Universität Duisburg-Essen Prof. Dr. Britta Tammen, Hochschule Neubrandenburg Stephan Thie, Richter am Landessozialgericht Berlin-Brandenburg Prof. Dr. Maria Wersig, Fachhochschule Dortmund Dr. Antje Wrackmeyer-Schoene, Richterin am Sozialgericht Dessau-Roßlau

Anbieter: buecher
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Existenzsicherungsrecht
100,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Das "Handbuch Existenzsicherung"hat sich zu dem Standardwerk für die sozialrechtliche Beratungspraxis entwickelt. Behandelt werden u.a.das allgemeine Leistungsrecht vom grundsätzlichen Rechtsanspruch auf Existenzsicherungsleistungen über Wunsch- und Wahlrechte und die verschiedenen Leistungsarten bis hin zu den Sonderregelungen für bestimmte Personengruppen und Bedarfslagendie Regelungen über Anspruchsübergang und -überleitung sowie über die Erstattung und Rückforderung von Leistungendas Verwaltungsverfahren und das gerichtliche Verfahren. Die 3. Auflagereagiert auf die Fülle an Rechtsänderungen und neuer Rechtsprechung:Eingearbeitet sind über 30 Gesetzes-Reformen (u.a. bereits das Starke-Familien-Gesetz)Hunderte neuere Entscheidungen aller Sozialgerichtsinstanzen (z.B. zu Sperrzeiten oder Anrechnungsfragen)Neue behördliche Entscheidungspraxis (z.B. bei den Mehrbedarfen im SGB II und SGB XII) Herausgeber und Autoren:Dr. Irene Becker, Institut für empirische Verteilungsforschung, Riedstadt Prof. Dr. Uwe-Dietmar Berlit, Vorsitzender Richter am Bundesverwaltungsgericht, Leipzig Prof. Dr. Renate Bieritz-Harder, Hochschule Emden/Leer Prof. Dr. Arne von Boetticher, Ernst-Abbe-Hochschule Jena Dr. Wolfgang Conradis, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Sozialrecht, Duisburg Prof. Dr. Dr. h.c. Eberhard Eichenhofer, Universität Jena Dr. Andy Groth, Richter am Landessozialgericht Schleswig Uwe Klerks, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Sozialrecht und Versicherungsrecht, Duisburg Prof. Dr. Ute Kötter, Hochschule München Andreas Krampe, Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge eV, Berlin Prof. Dr. Gabriele Kuhn-Zuber, Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin Prof. Dr. Johannes Münder, vormals Technische Universität Berlin Thomas Ottersbach, Richter am Landessozialgericht Essen Prof. Dr. Andreas Kurt Pattar, Hochschule Kehl Dr. Ulrich Sartorius, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht und für Sozialrecht, Breisach Prof. Dr. Torsten Schaumberg, Hochschule Nordhausen Dietrich Schoch, Regierungsdirektor a.D., Duisburg Heiko Siebel-Huffmann, Stv. Direktor des Sozialgerichts Schleswig Prof. Dr. Helga Spindler, vormals Universität Duisburg-Essen Prof. Dr. Britta Tammen, Hochschule Neubrandenburg Stephan Thie, Richter am Landessozialgericht Berlin-Brandenburg Prof. Dr. Maria Wersig, Fachhochschule Dortmund Dr. Antje Wrackmeyer-Schoene, Richterin am Sozialgericht Dessau-Roßlau

Anbieter: buecher
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Inklusion und Sozialraum
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Anknüpfend an die Debatte um den Einfluss der UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland, untersuchen die im Band enthaltenen Beiträge aktuelle Herausforderungen für die Gestaltung der konkreten Lebenssituation von Menschen mit Behinderungen.Sie konzentrieren sich dabei auf den Sozialraum als Ort im räumlichen wie sozialen Sinn, an dem sich alle Akteure - die Betroffenen, ihre Angehörigen, die Leistungsträger wie Leistungserbringer - begegnen und an dem sie unter Berücksichtigung sowohl des sozialen Umfeldes als auch der lokalen wie der entsprechenden (infra-)strukturellen Besonderheiten zusammenwirken. Dies geschieht aus der Perspektive unterschiedlicher fachlicher Disziplinen unter besonderer Berücksichtigung der Lebenslagen Jugend und Alter.Mit Beiträgen von:Dr. Minou Banafsche , Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik, MünchenProf. Dr. Ulrich Becker , LL.M. (EHI), Direktor am Max-Planck Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik, MünchenProf. Dr. Clemens Dannenbeck , Prodekan der Hochschule LandshutProf. Dr. Markus Dederich , Lehrstuhl für Allgemeine Heilpädagogik, Theorie der Heilpädagogik und Rehabilitation am Department Heilpädagogik der Universität zu KölnProf. Dr. Gerhard Igl , Leiter des Instituts für Sozialrecht und Gesundheitsrecht und Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Sozialrecht an der Juristischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Helmut Kneppe , Dezernent für Jugend, Familie und Soziales, Kreis Siegen-WittgensteinDr. Andreas Kuhn , Wissenschaftlicher Referent im Deutschen Verein für öffentliche und private Fürsorge e. V., BerlinDr. Maria Kurz-Adam , Leiterin des Stadtjugendamtes München Stephan Rittweger , Vorsitzender Richter am Bayerischen Landessozialgericht, MünchenDr. Markus Schäfers , Referent für Teilhabeorientierte Dienstleistungen und Steuerungsinstrumente in der Eingliederungshilfe bei der Bundesvereinigung Lebenshilfe e. V., Berlin Brigitta Seidenschwang , Fachlehrerin und Physiotherapeutin an der Real- und Fachoberschule der Ernst-Barlach-Schulen der Stiftung Pfennigparade, MünchenProf. Dr. Elisabeth Wacker , Lehrstuhl für Diversitätssoziologie an der Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaft der Technischen Universität München und Max Planck Fellow am Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik, MünchenProf. Dr. Gudrun Wansing , Leitung des Fachgebiets Behinderung und Inklusion am Institut für Sozialwesen der Universität Kassel Martina Weide-Gertke , Schulleiterin der Real- und Fachoberschule der Ernst-Barlach-Schulen der Stiftung Pfennigparade, MünchenProf. Dr. Felix Welti , Leitung des Fachgebiets Sozialrecht der Rehabilitation und Recht der behinderten Menschen am Institut für Sozialwesen der Universität KasselProf. Dr. Dr. h.c. Reinhard Wiesner , Ministerialrat a. D., Honorarprofessor an der Freien Universität Berlin

Anbieter: Dodax
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Homo faber disabilis?
72,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Auch unter dem Einfluss der UN-Behindertenrechtskonvention bleibt die Ermöglichung beruflicher Teilhabe von Menschen mit Behinderungen eine zentrale soziale Aufgabe. Die im Band enthaltenen Beiträge greifen die Ambivalenzen auf, die sich aus den vorrangigen Zielen der Teilhabe am Erwerbsleben ergeben: das eigenständige Bestreiten des Lebensunterhalts mit dem daraus nicht zuletzt resultierenden gesamtgesellschaftlichen Nutzen einerseits und die mit Erwerbstätigkeit verbundene soziale Begegnung, das heißt Selbstbestätigung und Anerkennung andererseits. Diese Ambivalenzen werden entlang allen Stufen des Erwerbsprozesses - von der Qualifizierung über die Einstellung und das laufende Arbeitsverhältnis bis hin zur Entlassung - in einen multidisziplinären Kontext gestellt. Mit Beiträgen von: Alfons Adam , Konzern- und Gesamtschwerbehindertenvertretung bei der Daimler AG, Werk BremenJun.-Prof. Dr. Minou Banafsche , Fachgebiet für Sozialrecht am Institut für Sozialwesen des Fachbereichs Humanwissenschaften der Universität KasselProf. Dr. Iris Beck , Lehrstuhl für Erziehungswissenschaft unter besonderer Berücksichtigung der Behindertenpädagogik, Schwerpunkt Allgemeine Behindertenpädagogik und Soziologie an der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität HamburgProf. Dr. Ulrich Becker , L.L.M. (EHI), Direktor am Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik und Professor an der Juristischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität, München Anke Berger , Richterin am Bundesarbeitsgericht, ErfurtProf. Dr. Olaf Deinert , Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Arbeits- und Sozialrecht an der Juristischen Fakultät der Georg-August-Universität GöttingenRegierungsrat Andreas Heilek , Zentrum Bayern Familie und Soziales - Integrationsamt, NürnbergRechtsanwalt Andreas Melzer , Siemens AG, MünchenProf. Dr. Katja Nebe , Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht und Recht der Sozialen Sicherheit an der Juristischen und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Jens Nitschke , Bundesagentur für Arbeit, NürnbergDr. Katja Robinson , Geschäftsführerin der Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke e. V., Berlin Jürgen Rodewald , Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover, Laatzen Oswald Utz , Behindertenbeauftragter der Landeshauptstadt MünchenProf. em. Dr. Wilhelm Vossenkuhl , Fakultät für Philosophie, Wissenschaftstheorie und Religionswissenschaft der Ludwig-Maximilians-Universität MünchenProf. Dr. Elisabeth Wacker , Lehrstuhl für Diversitätssoziologie an der Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaft der TUM und Max Planck Fellow am Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik, MünchenProf. Dr. Felix Welti , Fachgebiet für Sozialrecht der Rehabilitation und Recht der behinderten Menschen am Institut für Sozialwesen des Fachbereichs Humanwissenschaften der Universität Kassel

Anbieter: Dodax
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot
Existenzsicherungsrecht
98,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das "Handbuch Existenzsicherung"hat sich zu dem Standardwerk für die sozialrechtliche Beratungspraxis entwickelt. Behandelt werden u.a.das allgemeine Leistungsrecht vom grundsätzlichen Rechtsanspruch auf Existenzsicherungsleistungen über Wunsch- und Wahlrechte und die verschiedenen Leistungsarten bis hin zu den Sonderregelungen für bestimmte Personengruppen und Bedarfslagendie Regelungen über Anspruchsübergang und -überleitung sowie über die Erstattung und Rückforderung von Leistungendas Verwaltungsverfahren und das gerichtliche Verfahren. Die 3. Auflagereagiert auf die Fülle an Rechtsänderungen und neuer Rechtsprechung:Eingearbeitet sind über 30 Gesetzes-Reformen (u.a. bereits das Starke-Familien-Gesetz)Hunderte neuere Entscheidungen aller Sozialgerichtsinstanzen (z.B. zu Sperrzeiten oder Anrechnungsfragen)Neue behördliche Entscheidungspraxis (z.B. bei den Mehrbedarfen im SGB II und SGB XII) Herausgeber und Autoren:Dr. Irene Becker, Institut für empirische Verteilungsforschung, Riedstadt Prof. Dr. Uwe-Dietmar Berlit, Vorsitzender Richter am Bundesverwaltungsgericht, Leipzig Prof. Dr. Renate Bieritz-Harder, Hochschule Emden/Leer Prof. Dr. Arne von Boetticher, Ernst-Abbe-Hochschule Jena Dr. Wolfgang Conradis, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Sozialrecht, Duisburg Prof. Dr. Dr. h.c. Eberhard Eichenhofer, Universität Jena Dr. Andy Groth, Richter am Landessozialgericht Schleswig Uwe Klerks, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Sozialrecht und Versicherungsrecht, Duisburg Prof. Dr. Ute Kötter, Hochschule München Andreas Krampe, Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge eV, Berlin Prof. Dr. Gabriele Kuhn-Zuber, Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin Prof. Dr. Johannes Münder, vormals Technische Universität Berlin Thomas Ottersbach, Richter am Landessozialgericht Essen Prof. Dr. Andreas Kurt Pattar, Hochschule Kehl Dr. Ulrich Sartorius, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht und für Sozialrecht, Breisach Prof. Dr. Torsten Schaumberg, Hochschule Nordhausen Dietrich Schoch, Regierungsdirektor a.D., Duisburg Heiko Siebel-Huffmann, Stv. Direktor des Sozialgerichts Schleswig Prof. Dr. Helga Spindler, vormals Universität Duisburg-Essen Prof. Dr. Britta Tammen, Hochschule Neubrandenburg Stephan Thie, Richter am Landessozialgericht Berlin-Brandenburg Prof. Dr. Maria Wersig, Fachhochschule Dortmund Dr. Antje Wrackmeyer-Schoene, Richterin am Sozialgericht Dessau-Roßlau

Anbieter: Dodax
Stand: 31.05.2020
Zum Angebot